Birba – hat Zahnschmerzen und braucht deine Hilfe!

Alle unsere Schützlinge, ob Katze oder Hund, haben eines gemeinsam: Sie hatten einen sehr unschönen Start ins Leben!

Doch gibt es auch hier noch Abstufungen und Katerchen Birba hat es besonders hart getroffen.

Als wenige Tage altes Kitten hatte man ihn aus der 2. Etage auf eine stark befahrene Straße geworfen, nur mit viel Glück überlebte er. Anschließend wartete er viele Wochen in einem kleinen Käfig auf seine Vermittlung.

Nachdem er dann endlich in sein erstes richtiges Zuhause in Deutschland ziehen durfte, wollte man ihn dort nach kurzer Zeit nicht mehr, weil er krank wurde. Über Nacht verlor er alles, sein Zuhause und seinen geliebten Katerfreund, mit dem er jeden Schritt zusammen gegangen war. Zu allem Überfluss stellte sich zudem noch heraus, dass er sich mit Leukose infiziert hatte.

Doch gab es glücklicherweise auch immer wieder Lichtblicke und viele helfende Hände, die Birba „an die Pfote nahmen“.

…………..

..
  

Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
  IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33


Spendenformular 136 KB

Katze Birba

So kümmerten sich sein neues Pflegefrauchen und seine neue Katzenfreundin Sophia liebevoll um ihn und halfen ihm durch diese sehr schwere Zeit. Birba blühte auf und er genoss sein wiedergewonnenes Leben in vollen Zügen. Er ist ein so dankbarer kleiner Kerl! Die Leukose schlummert und ist nicht ausgebrochen.

Sein Leben hat sich endlich zum Guten gewendet, warum schreibe ich also diesen SOS-Text?

Bei unserem lieben Birba wurde die Diagnose FORL gestellt!

Jeder, der schon einmal Zahnschmerzen hatte, weiß, dass es sich dabei mit um die schlimmste Sorte Schmerzen handelt, die man haben kann. Die Krankheit FORL ist dabei ganz besonders bösartig. Sie beginnt dort, wo man es nicht sieht, an den Zahnwurzeln. Und das macht ihre Behandlung letztendlich auch so teuer. Denn von außen ist oft nicht zu sehen, ob ein Zahn befallen ist, oder nicht. Jeder einzelne Zahn muss bei einer Zahn OP mittels Röntgen untersucht und ggf. entfernt werden.

Lange hatte Birba wohl tapfer versucht, seine Schmerzen zu verstecken, doch als sie übermächtig wurden, machte er sein Pflegefrauchen auf sein Problem aufmerksam und sie ging gleich mit ihm zur Tierärztin. Diese konnte mit einem Blick ins Mäulchen sehen, dass es sich um FORL handelt, da die Krankheit bei einigen Zähnen bereits die Zahnkronen erreicht hatte. Er bekommt nun Schmerzmittel, was er aber leider nur sehr schlecht verträgt, deshalb drängt die Zeit, alle schmerzenden Zähne müssen schnellstmöglich entfernt werden.

Deshalb wende ich mich heute an dich!

Für diese OP kommen Kosten in Höhe von ca. 1.000,- Euro auf die STREUNERHerzen zu, ein Betrag, den wir ohne liebe SpenderInnen nicht stemmen können.

Jede noch so kleine Spende hilft! Falls du also ein wenig Geld übrighast, dann spende es bitte unter dem Stichwort „Birba“, denn nur gemeinsam können wir Birba ein glückliches und schmerzfreies Leben ermöglichen.

Hier findest du Birbas ganze Geschichte!

Spendeneingang

10,00 Euro Martina
100,00 Euro Sandra
45,00 Euro Manuela F.
20,00 Euro Marina
30,00 Euro Christiane Z.
20,00 Euro Sandra
20,00 Euro Sandra
50,00 Euro Holger und Bianca
 

Sollten mehr Spenden eingehen als benötigt, wird dieses Geld einem anderen SOS- oder Patenschaftstier helfen!

Spendenziel
erreicht... 27.5%
Ansprechpartner

Bei weiteren Fragen wende dich bitte an:

Spendenbetreuung:

Ines Paschmanns


Betreuung SOS Aufrufe/Sonderaufrufe,
Betreuung Allgemeine Spenden

Telefon: (0152) 34 22 19 40

E-Mail: ines.paschmanns@streunerherzen.com

 

Bankverbindung

STREUNERHerzen e.V.
Kreissparkasse Köln
IBAN DE93370502990157284821
BIC COKSDE33