Vereinsarbeit lebt durch Teamwork. Nur gemeinsam können wir unser Ziel erreichen und möglichst vielen Hunden und Katzen auf Sardinien helfen. Unsere ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer greifen als viele kleine Rädchen, ohne die das Gesamtkonstrukt STREUNERHerzen e.V. nicht möglich wäre. Egal ob Forenbetreuung, Pflegestelle, Videoschnitt, Homepagebetreuung, Social Media, Vermittlung etc. – jede einzelne Aufgabe ist wichtig und nur durch das Engagement jedes Einzelnen ist unsere Arbeit überhaupt möglich.

Zusammen können wir viel bewegen, allerdings sollte jedem klar sein, dass es ein verantwortungsvoller Job ist! Alle von uns leisten diese Arbeit ehrenamtlich neben Beruf, Familie, Hobbys, Freunden und allen anderen Verpflichtungen. Deshalb sollte man sich, bevor man aktiv werden möchte, genau überlegen wie viel Zeit man kontinuierlich in das Ehrenamt investieren kann und möchte. Ganz wichtig ist dabei der Punkt der kontinuierlichen Hilfe, denn nur dann macht es auch Sinn, dass wir die Einarbeitung in die unterschiedlichen Themenbereiche übernehmen und uns auf die Hilfe auch langfristig verlassen können. Zuverlässigkeit und Teamgeist sind zwei wichtige Faktoren, die du mitbringen solltest, wenn du überlegst uns zu unterstützen.

Wir suchen Menschen, die sich ehrenamtlich betätigen möchten. Bei uns dreht sich alles um Hunde und Katzen, aber nicht jede Tätigkeit hat direkt mit dem Tier selbst zu tun! Da werden viele helfende Hände auch im administrativen Bereich gesucht, jedes Rädchen hilft uns und daher können wir dich nur dazu ermutigen, diesen Schritt zu wagen und ein Teil des STREUNERHerzen-Teams zu werden!

Hier findest du eine Übersicht der ehrenamtlichen Tätigkeiten, für die wir zurzeit händeringend Helfer suchen:

Ansprechpartner

Wenn du uns unterstützen möchtest, dann melde dich gerne bei:

Carina Ginthum


Ressortleitung Kooperation L.I.D.A. (Hunde),
Betreuung Jobbörse

Telefon: (0173) 40 59 40 9

E-Mail: carina.ginthum@streunerherzen.com

„Tierschutz ist oft nicht lustig,
Tierschutz ist oft nicht schön,
Tierschutz treibt dich an deine Grenzen,
Tierschutz kann Freundschaften und Beziehungen beenden,
Tierschutz macht nicht reich,
Tierschutz macht manchmal schlaflos,
Tierschutz ist von vielen Tränen begleitet,
und warum machen wir das dann?

Wir können es nicht sagen, wir können es nicht erklären,
aber jedes gerettete Tierleben gibt uns Kraft weiterzumachen und daran zu glauben.“