Alaska + Arizzona – Zwei Zwerglein in großer Not! Sie sind im Käfig gefangen!

Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier “unbekannt” angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.


Es war einmal…

So beginnen Märchen für gewöhnlich. Hier möchte ich dir die Geschichte unserer sieben „Zwerglein“ erzählen:

Es war einmal auf der wunderschönen Insel Sardinien. Zwei trächtige Katzenmütter brachten zur Zeit des vollen Mondes sieben zauberhafte Kitten zur Welt. Alle waren sie gesund, wunderschön und wurden liebevoll von ihren Müttern betreut. Doch es gab einen Menschen, dem gefiel das gar nicht, er nahm die hilflosen Katzenkinder den Müttern weg und steckte sie in einen Pappkarton. Diesen brachte er weit weg an einen Ort, wo sie niemand finden sollte.

Die sieben „Zwerglein“ hatten große Angst und schrien ganz fürchterlich und so hatten sie Glück im Unglück, denn nachdem der Bösewicht verschwunden war, kam ein lieber Mensch des Weges. Er hörte die Schreie der Kätzchen und so fand er den Karton, er sah hinein und entdeckte die Kleinen.

Sofort erkannte er die große Not und brachte die Zwerglein in unser Kooperationstierheim, um Hilfe zu erbitten. Weil die Kitten erst wenige Tage alt waren, war guter Rat teuer, denn sie brauchten eine besondere Betreuung. Eine liebe sardische Pflegestelle erklärte sich schließlich bereit, die Kleinen großzuziehen.

Wenn sie bald alt genug sind und aus den Zwerglein Prinzen und Prinzessinnen heranwachsen, müssen sie jedoch zurück ins Tierheim, wo ein kleiner Käfig auf sie wartet. Das möchten wir unbedingt verhindern und wollen nun mit deiner Hilfe für diese Geschichte ein Ende schreiben, das eines Märchens würdig ist!
Leider konnten wir es nicht verhindern und Sie stecken aktuell in einem kleinen Käfig im Tierheim.

Wir haben die sieben hilflosen Zwerglein und einen Bösewicht, der sie töten wollte. Eine liebe gute Fee, die sie gerettet hat, was nun aber noch fehlt, ist ein eigenes kleines Königreich für die Katzenkinder, in dem sie bis zum Lebensende spielen, raufen, kuscheln, durchs Gras toben und Bäume erklettern können.

Weil das alles mit einem zweiten Zwerglein noch viel mehr Spaß macht, möchten die Kleinen gerne zu zweit umziehen, oder in ihrer neuen Residenz wohnt bereits ein Artgenosse in einem ähnlichen Alter.

Die Kleinen wünschen sich Gärten und grüne Landschaften zum Herumstreifen, motorbetriebene Kutschen sollten nur selten des Weges kommen, damit sie immer wohlbehalten und sicher von ihren Streifzügen heimkehren. Es braucht kein Schloss zu ihrem Glück, ein gemütliches Plätzchen neben einem warmen Ofen und Diener, die ihnen die leckersten Speisen servieren, ihnen das Fell bürsten und ihnen jeden Wunsch von den Augen ablesen, das würde all ihre Bedürfnisse bereits erfüllen.

Hilfst Du uns, das Märchen der Zwerglein zu folgendem Ende zu bringen?:

„…und wenn sie nicht gestorben sind, dann schnurren sie noch heute!“

Dann freue ich mich über deine Kontaktaufnahme per E-Mail oder Telefon.

Natürlich werden Alaska und Arizzona vor Ausreise gechipt, gegen Tollwut, Katzenschnupfen und-seuche geimpft und getestet auf FIV und FeLV. Außerdem werden sie noch mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen.

Geboren

ca. 01.06.2023

Alterskategorie

Kitten/Jungkatzen

Rasse

Europäisch Kurzhaar, Kartäuser Mischling

Geschlecht

Weiblich

Kastriert

Nein

Geimpft

Ja, Katzenschnupfen / Katzenseuche, Tollwut

Gechippt

Ja

Katzenaids (FIV)

Negativ

Leukose (FeLV)

Negativ

Krankheiten

Keine bekannt

Handicap

Nein

Aufenthaltsort

L.I.D.A.-Olbia

Gesucht wird

Zuhause

Katzenverträglichkeit

Ja

Hundeverträglichkeit

Unbekannt

Kinderlieb

Unbekannt

Freigang

Ja

Ansprechpartner

Lisa-Marie Schwalb


Vermittlung Katzen

Telefon: 0179-7359090
E-Mail: lisa-marie.schwalb@streunerherzen.com

Video