Pina – Hübsche Siammix-Katzenmama sucht ihr Zuhause

Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier “unbekannt” angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.


Pina wurde uns von Touristen gemeldet. Sie hatten die verletzte Katzenmutter mit ihren Kitten in der Hotelanlage entdeckt, in der sie Urlaub machten. Sie gaben sofort sehr umsichtig eine Einschätzung der Lage durch, denn auch hier war schnelles Handeln notwendig. Pina war offensichtlich von einem Hund gebissen worden und ihr fehlte fast der komplette Schwanz. Nur ein blutiger Stummel war noch zu sehen und die Katze musste große Schmerzen gehabt haben.

Wir haben die kleine Katzenfamilie schnellstmöglich in unsere Obhut übernommen und Pina wurde umgehend operiert. Der Schwanzstummel wurde fachgerecht versorgt und Pina wurde parallel auch gleich kastriert. Auf der Pflegestelle heilt jetzt ihr Stummelschwänzchen und sie ist endlich wieder auf dem Weg, schmerzfrei zu leben. Ihre mittlerweile drei Monate alten Kitten beginnen, immer mehr ‚ihr eigenes Ding‘  zu machen, kommen also schon sehr gut ohne Mama Pina klar. In Kürze findet Ihr die Vermittlungsseiten der Kitten von Pina auch hier in der Rubrik Katzen. Und wer sich an der Namensgebung für die Lütten beteiligen möchte, der kann hier Namenspate werden.

Es ist an der Zeit, um sich für alle nach einem jeweils geeigneten Zuhause umzusehen. Für Katzenmama Pina suchen wir ein Zuhause mit der Möglichkeit zum Freigang nachdem sie sich gut eingelebt hat und ihren neuen Menschen vertraut. Ihr neues Zuhause sollte also in einer verkehrsberuhigten Umgebung (fernab von stark befahrenen Straßen, Bahnschiene o.ä.) liegen.

Katzenmama Pina zeigt sich auf der jetzigen Pflegestelle sehr verschmust mit dem Menschen, jedoch muss man sie ‚lesen‘ können. Sie zeigt, wenn sie etwas nicht möchte und das gilt es zu respektieren. Deshalb empfehlen wir eine Vermittlung nicht zu kleinen Kindern; für einen Haushalt mit verständigen Kinder ab Schulkindalter wäre Pina aber auf jeden Fall geeignet. Darüber hinaus passt sie natürlich auch zu einem einzelnen Menschen oder einem Paar, Hauptsache, es wird ein Zuhause mit Menschen, die sich an ihrem kleinen Schönheitsfehler – dem Stummelschwänzchen – nicht stören und sie so lieben wie sie ist. Sie hat keine Einschränkungen durch den verkürzten Schwanz.

Pina ist gechipt und negativ auf FIV und FeLV getestet, weiterhin gegen Katzenschnupfen /-seuche und Tollwut geimpft und wird vor Ausreise mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pina kann nach Deutschland einreisen.

Geboren

ca. 20.07.2019

Alterskategorie

Erwachsene

Rasse

Siam Mischling

Geschlecht

Weiblich

Kastriert

Ja

Geimpft

Ja, Katzenschnupfen / Katzenseuche, Tollwut

Gechippt

Ja

Katzenaids (FIV)

Negativ

Leukose (FeLV)

Negativ

Krankheiten

Keine bekannt

Handicap

tlw. amputierter Schwanz

Aufenthaltsort

private Pflegestelle

Gesucht wird

Zuhause

Katzenverträglichkeit

Ja

Hundeverträglichkeit

Unbekannt

Kinderlieb

Unbekannt

Freigang

Ja

Ansprechpartner

Bernadette Brandt


Vermittlung Katzen

Telefon: (02202) 96 28 29 2
E-Mail: bernadette.brandt@streunerherzen.com

Ansprechpartner